Resilienz und gestalterische Selbstfürsorge im Lehrerberuf

Gestaltete Ressourcenkarte für mehr Resilienz und Selbstfürsorge

Inhalt:

Fühlst Du Dich überlastet im Lehrerberuf und spürst, dass deine Freude an der Arbeit verloren geht? Ist Dir oft alles zu viel und Du siehst keinen Handlungsspielraum für Veränderung? Möchtest Du gerne etwas für Dich tun und bist bereit in Deine Kraft zu kommen und für Dich zu sorgen, statt in der Stagnation und Hilflosigkeit zu verharren?

In unserem Tageskurs identifizierst Du Deine Ressourcen und lernst sie wieder anzuzapfen. Du erkennst Deine Stressoren, Deine Ziele, Bedürfnisse und Deine Motivation und wie du sie in Deinen Unterrichtsalltag integrierst. So förderst Du Deine Resilienz. Du begreifst die Dynamik von Stress und kommst wieder in die Handlungsfähigkeit und einen kräftigenden Umgang damit.

Du gehst direkt in die Umsetzung und gestaltest Dir Deine Ressourcenkarte, indem du dich spielend, freudig, neugierig und mutig dem Hintergrund Deiner Karte (und Deiner eigenen Geschichte) näherst – sie bedruckst und bemalst, Dich inspirieren lässt – schneidest, klebst und gestalterisch in Ausdruck bringst, was Du aus dem Tag an Schätzen mitnehmen möchtest. Ein lustvolles Verbinden mit der eigenen kreativen Kraft erwartet Dich!

Du bekommst eine Fülle von Tipps und sofort einsetzbare Lösungen. Durch den Wechsel von kreativem Gestalten, Selbstreflexion, Theorie und Exploration werden alle Sinne angesprochen und die Lerninhalte ganzheitlich integriert.

Wir freuen uns auf Dich!

Durchführung:

Sa, 25. März 2023. 9 – 18 Uhr (inkl. Mittagspause) im Sääli der Brasserie Lorraine, Quartiergasse 17, 3013 Bern

Investition:

420.- CHF (bei 6-8 Teilnehmenden) / 370.- CHF (bei 9-10 Teilnehmenden)

Fragen und Anmeldung:

Bis zum 17. März 2023 telefonisch oder per Mail an mich. Hast Du Fragen? Melde Dich gerne jederzeit für ein kurzes Gespräch und wir klären zusammen, ob dieser Kurs in Deiner Situation hilfreich sein kann für Dich.

Mitnehmen:

  • einen alten Kittel oder Pulli zum Überziehen
  • alte Zeitschrift en und Fotobände zum Verarbeiten

Kursleitung:

Der Kurs wird von mir (hier erfährst Du mehr über mich) und Anita Erni geleitet. Anita ist Kindergärtnerin und Sozialpädagogin, ausgebildet als Atem- und Bewegungstherapeutin und Malortleiterin nach Arno Stern .Sie dozierte im Projekt „PapperlaPEP“ – ein Angebot zur Förderung von Emotionsregulierung und Selbstwahrnehmung für Kinder – und bildete sich in «Neurophysiologischer
Entwicklungsförderung» weiter. Seit einigen Jahren ist sie freudig-malende und collagierende «Stimmungs- und Wahrnehmungs-Bildergestalterin».